Am 05.01.2018 im Cafe D’Art – Neu-Ulm

Am 05.01.2018 im Cafe D’Art – Neu-Ulm
An diesem Freitag vor Dreikönig starteten die Banksters als Support für die harten Jungs von Exodus, der schon in den 70ern proklamierten härtesten Rockband Ulms. 2016 feierte Exodus 40 Jahre Bühnenjubiläum. Wir salutieren! Es war eine tolle Veranstaltung auf kleinstem Raum, „glei neba dr Trepp“. Danke an das Publikum für die schöne Stimmung!

Jürgen Schlachter hilft uns aus der Patsche!

Jürgen beim Soundcheck

Jürgen setzte sich für den Passau Gig am 21.9.2017 hinter das Schlagzeug und hielt uns mit Rythmus vom Feinsten auf Trab. Wir waren sehr glücklich über  seinen Einsatz und gefühlvolles Spiel.
Danke Jürgen!
Jürgen ist ein gesuchter Drummer, Musikproduzent und Tonwissender. Informationen über seine Aktivitäten erhaltet ihr unter http://36music.de/

 

Kunstevent x-Point Halle, Passau am 21.09.2017

Passau rief und die Bankster kamen zum Event für alle Sinne. Am 21.09.2017 präsentierte das Unternehmen Radiolog GmbH eine Veranstaltung zu gunsten der Bayerischen Krebshilfe.

Neben anderen großartigen Künstlern waren die Banksters für die etwas härtere Seite der Musik angetreten. Auf einer großartig ausgeleuchteten und großzügigen Bühne wurde eine Vorstandssitzung der anderen Art abgehalten. Die Banksters haben laut Doc Braitinger, welcher die Vorstandsitzung moderierte, als Band die größte Dichte an promovierten Vorständen. Jeder präsentierte seinen Fachbereich mit „druckvollem“ Vortrag.

 

Banksters at Toms Pizza Ulm 20. Mai 2017

Toms Pizza lud zum Konzert mit den Banksters ein. Sabine und Tom sorgen seit einiger Zeit für unser wohl nach den Proben.

Es war ein schöner Abend in einer kleinen, aber feinen Lokalität. Übrigens neben allen anderen Gerichten ist die Texas Pizza sensationell!

Danke an Sabine und Tom

Kunstevent Cafe D’Art Neu-Ulm 25.03.2017

Die Frauen und Männer um die Formation Banksters verstehen sich nicht nur als Musik-Performer, sondern auch als kunstsinniges Ensemble. Folgerichtig wurde für diesem Samstag im März ein multimodales Kunstevent im Café D’Art ausgerichtet.

 

Thomas Bauer (hier mit Gaby Mühleisen) führte durch den Abend, versorgte die Gäste mit unterhaltsam verpackten Hintergründen zu den Künstlern.

 

 

Gitarrist und Sänger Thomas Krippgans hielt eine Autorenlesung aus seinem beachteten Erstlingswerk „Resonanzraum“ aus dem SciFi-Genre. Mitmusiker und Sänger Stefan Braitinger zeigte in einer eigenen Vernissage seine grossformatigen und raffiniert produzierten Fotographien.

Die Gestalterin Gaby Mühleisen rundete mit Ihren Objekten den
Kunstraum des Cafe D’Art ab.

Der Abend wurde durch den Palastrock der Banksters weitergeführt. Vor den zum Teil weit angereisten Gästen spielten die Banksters 90 Minuten ihren handgemachten Rock und die Sänger Doris Facci und Stefan Braitinger konnten mit überwiegend deutschen Texten Publikum und Veranstalter vom Konzept der Banksters überzeugen.

Die Banksters bedanken sich vielmals bei Café D’Art-Chefin Heidi und ihrem Team für großartigen Service und professionelle  Unterstützung bei den Planungen und Vorbereitungen zum Kunstevent.

 

Chris K. kam extra aus Köln angereist und sorgte für den tollen Sound der Banksters, vielen Dank auch Dir.

Großer Dank geht an Bernhard Krüger aus Berlin für die phantastischen Filmaufnahmen des Konzerts. Der Schnitt der Tracks ist noch nicht abgeschlossen und die Clips werden ihren Weg auf die Banksters-Seite nach und nach finden.

Ganz besonders hat uns das Engagement unserer Sponsoren Art of Living, Fein Fisch und Radio-Log gefreut!  Nochmals ganz lieben Dank von den Gästen, Künstlern und den Banksters. (Unsere Sponsoren würden sich über Euren Besuch auf ihren jeweiligen Webpräsenzen sicher freuen.)

Zum guten Schluß geht unser Dank an unsere „Homies“ Cosima, Sander, Henrik und Sven für den umsichtigen Empfang der Gäste. Well done!

 

 

 

*Auszugsweise einzelne Stimmen zum Event:*

…vor einer Woche am 25.03.17 – kunstvoller Samstag Abend im Café D’Art in Neu-Ulm mit den lieben Künstler-Freunden Thomas Krippgans <https://www.facebook.com/skippy.europa>, Stefan Braitinger
<https://www.facebook.com/stefan.braitinger> und den coolen Leuten von den Banksters – danke, daß ich mit Euch diesen tollen Abend gestalten durfte. Ich war eine Vertreterin der Kategorie „bildende Kunst“ und hatte ein interessiertes Publikum für meine Heart and Heavy Expressionen – ich danke sehr dafür❤️ Danke auch für die vielen inspirierenden Begegnungen und Gespräche – es war ein gelungener Abend, der eine Fortsetzung haben könnte… Wer nicht dabei sein konnte… meine Exponate hängen und stehen noch einige Wochen im Café D’Art.

…Ein echt vortrefflicher, kurzweiliger Abend war das,  sowas könnt’s jede Woche geben Hab vielen Dank!

…Sehr schöne Veranstaltung, gute Arbeiten und viele nette Menschen… danke für die Einladung, nett daß wir uns getroffen haben

…Ganz ❤lichen Dank für einen super schönen Abend ???? Augen und Ohren wurden SEHR verwöhnt – UND der Gaumen ???? Vergnügen pur mit netten Leuten????????????????????????????????????

… Thanks, das war ein ganz toller Abend. Tolle neue Menschen persönlich kennengelernt. Alte Freunde getroffen, die ich seit 30Jahren nicht mehr gesehen hatte!????????????????????

 

Der Beginn: 18.08.2016 Grosswiesen, Bayerischer Wald

grosswiesen_landscapeEs ist soweit! Nach endlos scheinender Zeit nahte der Zeitpunkt des ersten Gigs für die Banksters. Großwiesen bei Passau ludt ein. Stefan Breitinger präsentierte anläßlich seines Geburtstags das Programm seinen zahlreichen Freunden. Es war eine gute Gelegenheit, um das Konzept und Sound vor ca. 100 Personen zu präsentieren. Das Setting ist ein wunderschöner Hof in Grosswiesen. Die Banksters reisten einen Tag vorher aus Ulm, München, Passau und sogar Köln an. Die Wolken hingen tief und es goß in Strömen. Der Hausherr Stefan hatte vorgesorgt und ein großes Zelt für den Gig organisiert. Ein paar Gläser Granit-Gin später kam die Band in die Gänge und der Aufbau begann.

Hier die Momentaufnahmen des Aufbaus.

Stefan präsentierte die Band, das Konzept und führte durch die Setliste. Nicht nur für die Banksters war das eine Premiere. Auch Joachim (dr) trat zum ersten Mal öffentlich auf. Adrenalin waberte auf der Bühne.

Das Programm bestand aus sieben selbstverfassten Nummern und wurde sehr gut vom, zum Teil sehr fachkundigem Publikum – wie die Banksters später erfuhren, geradezu begeistert aufgenommen. Einige Stücke wurden aus dem Fundus der Togs’n Toys gerettet und modernisiert ins Repertoire eingefügt. Christoph Krippgans, einer der Gründungsmitglieder von Togs’n Toys, bediente routiniert den Bass und sprang an diesem Tag für den Banksters-Bassisten Reinhard Köhler ein, der leider eine andere Verpflichtung hatte.

Den Banksters passierte natürlich der Showstopper von allen Neuformationen im Musikgeschäft:  Das Publikum verlangte Zugaben, aber alles Pulver war verschossen.  Das Publikum, nicht faul, verlangte daraufhin einige Nummern als Encore, was wiederum brav abgeliefert wurde. Ein aufregender und für die Banksters und ihrem Konzept erfolgreicher Gig ging zu Ende. Über die nachfolgende rauschende, warme Augustnacht schweigt der Chronist – zumindest in diesem Rahmen.

Danke an Stefan für die phantastische Gelegenheit für ein Konzert und an alle, die zum Erfolg der Banksters-Premiere beigetragen haben.